Uruguay meets Glattbrugg

Ein internationaler Firmenrundgang fand vergangenen September bei Ruco in Glattbrugg statt. Zu Besuch war der Botschafter von Uruguay, Dr. Jorge Meyer, dessen Konsul Pablo Bayarres und Maria de Lima Moreno, die Bürgermeisterin von Nueva Helvetica. Die Delegation folgte einer Einladung von Matthias Baumberger, Präsident der Stiftung KMU Clima und machte sich ein Bild von der nachhaltigen und klimaneutralen Produktion der Rupf & Co AG.

Delegation RucoVon links: Matthias Baumberger, Roger Diethelm (Ruco-Geschäftsführer), Maria de Lima Moreno, Heinz Tobler (Inhaber Ruco), Dr. Jorge Meyer und Pablo Bayarres.

Seit 2015 ist Ruco Partner der Stiftung KMU Clima und unterstützt als Vollkompensator ein Wiederaufforstungs-Projekt in Uruguay. Damit leistet Ruco einen Beitrag zum Erhalt von wichtigen Waldgebieten. Das Projekt wird vollumfänglich von der Stiftung KMU Clima kontrolliert und im Einklang mit der einheimischen Bevölkerung sowie den lokalen Behörden durchgeführt. Dies sind wichtige Faktoren für eine langfristige Sicherung des Aufforstungs-Projekts.

Die Schweizer Stiftung KMU Clima mit Sitz in Winterthur berät und sensibilisiert kleine und mittlere Unternehmen im Zusammenhang mit der CO2-Kompensation. Mit dieser Partnerschaft hat sich Ruco verpflichtet, in einem ersten Schritt den eigenen CO2-Ausstoss zu reduzieren. Den verbleibenden Ausstoss kompensiert Ruco vollumfänglich. Ein Gegenbesuch in Uruguay steht bereits im kommenden Januar an. Dann will sich Ruco von der Nachhaltigkeit des Wiederaufforstungs-Projekts überzeugen.

KMU Clima-Informationsbroschüre

zurück